SEI AUF DEM LAUFENDEN! VERFOLGE UNSERE AKTIVITÄTEN UND BESUCHE UNS AUF: http://www.facebook.com/textfeldsuedost

Reihe mit Vorsatz – Band 4

layout: Jorghi Poll
layout: Jorghi Poll

… mit Texten von –

Thomas Ballhausen (1975), in Wien geboren, ist Autor, Literatur- und Kulturwissenschaftler. Studium der Vergleichenden Literaturwissenschaft, der Deutschen Philologie und der Philosophie in Wien. Lehrbeauftragter an der Universität Wien und an der Universität Mozarteum Salzburg. Literarische, essayistische und wissenschaftliche Publikationen, u.a.: Lob der Brandstifterin (2013), In dunklen Gegenden (2014), Signaturen der Erinnerung (2015).

 

 

Anja Golob (1976) hat bislang drei Lyrik-Bände publiziert, zwei auf Slowenisch (V roki - Litera, 2010; Vesa v zgibi - MK, 2013) und einen auf Deutsch (ab und zu neigungen – hochroth, 2015). Der deutschsprachige Band besteht aus 13 ins Deutsche übersetzten Gedichten aus dem zweiten slowenischsprachigen Band, der für die beiden slowenischen Lyrik-Preise nominiert und 2014 mit dem Jenko Preis ausgezeichnet worden ist. Die erste Auflage dieses Bandes ist binnen 16 Monaten ausverkauft gewesen.
Sie hat Philosophie und Komparatistik in Lubljana studiert. 2013 hat sie, zusammen mit anderen couragierten Menschen, ein kleines Verlagshaus gegründet – VigeVageKnjige  – wo sie momentan als Cheflektorin arbeitet. In diesem Verlag erscheinen Übersetzungen von Graphic Novels. Aktuell arbeitet sie an einem weiteren Lyrik-Band sowie (immer noch) an ihrem ersten Roman. Sie lebt zwischen Lubljana und Brüssel, mit Plänen, nach Berlin zu ziehen.


Sebastian Reiner (1986), geboren in Vöcklabruck. Seit 2007 Studium der Germanistik in Wien. Seit 2013 Verlagsassistent in der Edition Atelier. Schreibt Lyrik, Prosa und Theatertexte in Standardsprache und Dialekt. Veröffentlichungen von Gedichten und Kurzprosa in Zeitschriften (Keine Delikatessen, etcetera, Blatthirsch) und auf Ausstellungen. 2010 Uraufführung seines ersten Theaterstücks Ruhepause im mo.ë in Wien. 2. Platz beim Manfred-Maurer-Literaturpreis 2010. Textliche und konzeptuelle Mitarbeit am Straßenmusik-Theaterstück Reclaim! / Maracatu. Die Geschichte einer (Rück-)Eroberung, das am Pflasterspektakel 2012 in Linz uraufgeführt wurde.

 

Eva Schörkhuber (1982), lebt und arbeitet in Wien und Bratislava (als Autorin, Lehrbeauftragte, Lektorin und Redakteurin). Ausgezeichnet mit dem exil-Literaturpreis 2012 und dem Theodor-Körner-Preis 2013. Literarische Veröffentlichungen in der Edition Atelier, der edition exil, im Globus Verlag, bei Sonderzahl und in Literaturzeitschriften (Anstalten, hochroth, Lichtungen, Podium, Triëdere). Neueste Veröffentlichungen: … und herzte es (hochroth 9/2015), Aus allen Richtungen. Karlsplatzierungen (Sonderzahl 2015), sowie der Roman Quecksilbertage (Edition Atelier 2014).